Csm Beisheim 17 cff0fe952a

ERFAHRUNGSBERICHT GNSS MASCHINENEMPFÄNGER TRIMBLE MS976...

12. Juni 2024

SITECH Austria GmbH

ERFAHRUNGS­BERICHT GNSS MASCHINEN­EMPFÄNGER TRIM­BLE MS976

Csm Beisheim 17 cff0fe952a

Fa. Beisheim testet den Empfänger mit Trimble ProPoint-Technologie erfolgreich in kritischen GNSS-Bereichen

Die Firma Helmut Beisheim GmbH & Co. KG aus Bebra hat sich unter anderem auf den Industrie- und Gewerbebau spezialisiert, so dass mit den Baumaschinen häufig in unmittelbarer Nähe zu hohen Industriehallen gearbeitet wird. Beisheim hat 3 Raupen und 4 Bagger mit der 3D-Maschinensteuerung Trimble Earthworks ausgerüstet und nutzt für die GNSS-Positionierung bisher die Maschinenempfänger Trimble MS975. In den Abschattungen der hohen Industriehallen können jedoch häufig keine Satellitensignale mehr empfangen werden. Beisheim nutzte in diesen ungünstigen GNSS-Umgebungen bisher eine 2D-Konfiguration mit Laserempfängern, um die geplante Geländeform um die Hallen fertigzustellen. Die Umrüstung auf die Lasersteuerung ist mit Zeitverlust durch die Montage der Elektromasten und der Laserempfänger sowie dem Aufstellen des Lasers verbunden.

Bei einem Test mit den neuen Maschinenempfängern Trimble MS976 mit der Trimble ProPoint-Technologie konnten selbst in ungünstigsten Umgebungen GNSS-Signale empfangen werden, so dass mit einer gleichbleibend hohen Genauigkeit von 1 – 3 cm in der Höhe gearbeitet werden konnte. Für den Test wurde eine Komatsu-Raupe mit 3D Dual GNSS-Konfiguration mit den neuen Empfängern auf dem Kabinendach ausgerüstet. Der Fahrer ist mit der Raupe mit den seitlich montierten Empfängern bis auf wenige Zentimeter an eine 14 m hohe Halle herangefahren und hatte unterbrechungsfreien GNSS-Empfang. Vermessungsingenieur Jürgen Pflanz ist begeistert und freut sich über die zukünftige Zeitersparnis durch den Wegfall der Umrüstung auf die Laserkonfiguration. Da die GNSS-Empfänger schnell montiert sind, kann er sie je nach Anforderung flexibel für alle Bagger und Raupen des Unternehmens nutzen.

Fazit: Mit den aktuellen Maschinenempfängern Trimble MS976 ist die bereits in Rover-Systemen erfolgreich eingesetzte Trimble ProPoint-Technologie jetzt auch für die Maschinensteuerung mit Trimble Earthworks in Umgebungen nutzbar, in denen es bisher keinen oder unzureichenden Satellitenempfang gab. Der Einsatz der Empfänger lohnt sich insbesondere für Bauunternehmen, die mit Bagger oder Raupe häufig in Grenzbereichen wie in der Nähe von Industriehallen, in Innenstadtlagen, unter hohen Bäumen oder im Gebirge arbeiten.

https://www.sitech.de/produkte...

Weitere Beiträge von SITECH Austria GmbH